86.400 Sekunden

Letzte Nacht habe ich um 00:00 auf die Uhr gesehen und sofort habe ich gewusst, dass ich diesen BLOG Artikel schreiben will.  Genau in diesem Moment war mir klar, dass genau jetzt ein neuer Tag beginnt und das obwohl ich noch nicht einmal geschlafen hatte. Ein neuer Tag startet mit unfassbar vielen Chancen und Möglichkeiten!

24 Stunden sind 1440 Minuten oder auch 86.400 Sekunden, die uns Tag für Tag jungfräulich zur Verfügung stehen, um diese zu nutzen. Wofür? Naja dazu kommen wir noch!

Mir war in diesem Moment bewusst, dass ich nicht mal weiss, ob ich nach meinen 6-7 Stunden Schlaf überhaupt noch einmal munter werde! Ist dir das überhaupt bewusst??? Es gibt Menschen, die sich am Abend zu Bett legen und am nächsten Morgen nicht mehr aufwachen, zumindest nicht in ihrer physischen Präsenz. Das Doofe ist, wir wissen es ja nicht einmal, ob wir am nächsten Morgen unsere Augen öffnen. Wir gehen davon aus, allerdings wissen wir es nicht!

Mir war auch bewusst, dass es ein Riesen Geschenk ist wieder und wieder 86.400 Sekunden geschenkt zu bekommen. Leider gehen wir zum Teil sehr sorglos um mit diesem wertvollen Gut!

Wir verschwenden Sekunden für Nichtigkeiten, Ärger, Groll, Streitigkeiten. Mit den falschen Menschen in falschen Jobs. Wir betäuben uns und jagen Oberflächlichkeiten hinterher. Und wir merken das Alles meist nicht einmal! 

Was wir merken ist, dass schon wieder einmal Weihnachten ist oder schon wieder einmal der nächste Geburtstag bevor steht oder wir uns wieder einmal unsere Neujahrsvorsätze vornehmen, von denen wir intuitiv wissen, dass wir sie mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht durchziehen werden. 

Könnten wir diese 86.400 Sekunden pro Tag sinnvoller nutzen, als bisher? Macht das Sinn? Wofür das Ganze? 

Hast du dich schon einmal gefrsgt, ob es überhaupt Sinn macht, dass du am Leben bist. Ich meine ehrlich jetzt! Bienen sind dazu da, Blüten zu bestäuben, Hunde dafür Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und Katzen dazu, dass wir verstehen, dass wir überhaupt nichts zu sagen haben, sondern sie die wahren Herrscher sind 😉 HiHi

Glaubst du wirklich, dass du als intelligentes Wesen nicht auch vielleicht einen Daseinszweck hast. Vielleicht sogar einen positiveren, als unsere Mutter Erde zu belasten, Müll zu erzeugen, diesen wundervollen Planeten auszubeuten und sich selbst gleich als moderner Sklave mit ausbeuten zu lassen. Kann das so seine Richtigkeit haben. Taugen wir wirklich zu nicht viel????

DOCH, TUN WIR!!!!

Aber vielleicht hat dich noch nie jemand bestärkt, vielleicht hat noch nie jemand an dich geglaubt oder vielleicht hattest du noch nie den Gedanken daran, dass du eine Bereicherung bist. 

Die Frage ist, wie kann man das (wieder) erwecken in sich!?

Dazu möchte ich dir ein paar Ideen geben und mit dir teilen, was mir persönlich tagtäglich dabei hilft, mich wieder daran zu erinnern, wer ich wirklich bin. Es sind Empfehlungen und glaube mir, auch mir gelingt es nicht jeden Tag das Ganze umzusetzen. Auch ich bin NUR ein Mensch und ich will, dass du das weisst, dass es mal leichter geht und mal schwerer. Dennoch trägt der Beginn und der erste Schritt ungeheuer viel Magie in sich. In dem Moment, in dem du dich dafür entscheidest, dir selbst eine Chance zu geben, kannst du förmlich diese spezielle Brise riechen. Diese Brise des Neuanfangs, der Selbst-Fürsorge, die Brise des kraftvollen Tuns.

  1. Beginne herauszufinden, wer du eigentlich bist. Was macht dir eigentlich Freude? Wie tickst du? Welche Masken trägst du in welchen Situationen.? In welchen Lebensbereichen stehst du nicht zu dir? Hast du eigentlich eine Idee davon, wer du wirklich bist? Wer bist du wenn du die harte Kruste deiner Konditionierungen entfernst? Der erste Schritt ist tatsächlich einmal zu überprüfen, ob du dich wirklich kennst. Oder ob du eine jahrzehntelange Annahme wie du bist einfach weitergeführt hast ohne zu hinterfragen.

  2. Gönne dir jeden Tag 5 Minuten absolute Stille ohne Ablenkung im Aussen und gib der leisen inneren Stimme, Intuition genannt oder Seelen/Herzens-Stimme die Chance, dir etwas zuzuflüstern. Hier gibt es ein Tabu! Tabu ist, sich selbst unter Druck zu setzen! Tu dir selbst einen Gefallen und sieh ab von jeglichem Perfektionismus und Strenge, die du bei dieser Übung eventuell an den Tag legen möchtest. Alles darf und nichts muss! Auch wenn deine Gedanken in den 5 Minuten immer wieder abschweifen sollten, kritisiere dich nicht dafür und bleibe einfach geduldig! Kein Meister ist vom Himmel gefallen! Gib dir am besten fürs Erste 30 Tage in Folge die Möglichkeit dazu, deine Intuition wahrnehmen zu können. mein Tipp, was die Tageszeit angeht ist, diese 5 Minuten morgens entweder noch im Bett oder unmittelbar nach dem Aufstehen zu absolvieren. Oder unmittelbar vor dem Zubettgehen. Natürlich ist auch jede andere Tages- und Nachtzeit dafür geeignet. Spür einfach hin, wie es für dich am besten passt.

  3. Der dritte und letzte Tipp ist, werde dir bewusst, was du besonders gut kannst, was dir super leicht fällt und dir Spass macht. Vielleicht dauert es ein paar Tage bis du zu dieser Frage Inputs bekommst. Da du aber bereits im besten Fall täglich deine Intuition zumindest fünf Minuten trainierst, wird sie dir Hinweise geben. Oft kommen diese Hinweise genau in den Momenten urplötzlich, in denen man am wenigsten damit gerechnet hat. Intuition ist kein Showhund, dem man man schnell ein paar Kunststücke befiehlt und er sie mit Bravour ausführt. Intuition ist eher wie ein Regenbogen, der gerade dann am Himmel tanzt, wenn es irgendwo regnet. Am Ende des Regenbogens liegt ein Goldschatz, sagt eine Sage und auf dem Weg deiner Intuitions-Reise findest du viele Regenbogen und somit auch viele Schätze, die sich dir zeigen, wenn du bereit dazu bist.

Es wird sich für dich lohnen, diese Reise anzutreten. Das „BE YOUr own hero“- Intensivprogramm kann dich dabei unterstützen. <mehr dazu findest du hier https://nicoleknappe.com/hero/

Gerne kannst du mich kontaktieren, wenn du Fragen hast!

Alles Liebe Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.